Transformations-Therapie

nach Robert Betz®

SEELENFRIEDEN  LEICHTIGKEIT   FÜLLE

Vom Kopf ins Herz – offen werden für Einsicht, Vergebung und Frieden

Wir alle haben Schlüsselereignisse in uns gespeichert, die auf unser Grundlebensgefühl einwirken. Meist liegen diese Ereignisse in unserer Kindheit. Aus unserem Unterbewusstsein heraus nehmen sie Einfluss auf unser Leben als Erwachsene.

In der Transformations-Therapie nach Robert Betz ®, gehen wir durch geführte Mediationen zu diesen Ereignissen aus unserer Vergangenheit zurück und lösen die negativen Wirkungen auf unser heutiges Leben auf.

Die Grundannahme dieser therapeutischen Arbeit ist, dass alle Menschen schöpferische Wesen sind und dass wir unsere Lebenswirklichkeit durch unsere Gedanken erschaffen.

Gedanken erzeugen Emotionen, Emotionen erzeugen Körperempfindungen.

Gedanken erzeugen Worte, Worte lassen meist Taten folgen, Taten schaffen Realitäten.

Glaubenssätze unserer Kindheit und die Entstehung von Emotionen

Häufig sind negative Gedankenmuster über uns selbst, über andere und über das Leben an sich, schon in unserer Kindheit entstanden. „Ich bin nicht gut genug.“ „Ich muss stark sein.“ „Ich bin allein.“ „Ich muss andere glücklich machen.“ „Das Leben ist schwer“ und viele andere mehr. Diese Gedankenformen lösten und lösen in uns unangenehme und leidvolle Emotionen aus, die bis heute in uns gespeichert sind, weil wir sie, vor allem als Kind, nicht fühlen wollten und konnten:

Wertlosigkeit – Scham – Schuld – Angst – Ohnmacht – Wut – Neid – Trauer

Emotionen erschaffen Körperempfindungen

Viele dieser „alten“ Gedanken wirken in unserem Unterbewusstsein noch heute, wir hinterfragen sie nicht mehr, nehmen sie nicht mal bewusst wahr und so erschaffen diese Gedanken bis heute unbewusst leidvolle Emotionen in uns.

Wir können die durch Gedankenmuster ausgelösten Emotionen unmittelbar über eine Körperempfindung wahrnehmen.

Sogenannte negative Emotionen wie z.B. Angst, Wut, Ohnmacht, Schuld spüren wir als Enge, Druck, Hitze, Kälte oder Schmerz.

Wenn wir das Fühlen dieser Emotionen und Körperempfindungen ablehnen, verdrängen oder durch Medikamente unterdrücken, verstärken sie sich. Nehmen wir unsere Gefühle aber an, können sie sich auflösen.

Emotionen sind Energie und das Wesen von Energie ist dynamisch und will fließen (E-Motion = Energie in Bewegung).

Korrektur von Gedankenformen und Lösen von Emotionen

Mithilfe der Transformations-Therapie gehen wir in die ursächliche Situation zurück, in denen wir vor allem negative Gedanken über uns selbst, über andere und das Leben an sich „erschaffen“ haben. Die nähere Betrachtung lehrt uns, dass viele dieser Gedanken auf dem Verhalten und den Aussagen von Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen unserer Kindheit basieren.

Einerseits lernen wir zu erkennen, warum wir als Kind diese Gedanken übernommen haben und eigene negative Gedanken über uns selbst „erschaffen“ haben, andererseits begreifen wir heute, dass viele dieser Gedanken schlicht und ergreifend nicht wahr sind.

Durch dieses Erkennen entsteht eine neue Bewusstheit in uns und der Weg, die mit den Gedanken verbundenen Emotionen zu lösen, wird frei. Wir verwandeln die verdrängten Emotionen durch mitfühlende Annahme und bejahendes Fühlen.

Frei werden

Wenn wir uns für neue liebevolle Gedanken entscheiden und unsere Emotionen fließen lassen können, schwimmen wir wieder im Fluss des Lebens. Und wenn wir uns bewusst entscheiden, was wir uns wünschen, haben wir den ersten Schritt in ein neues Bewusstsein getan. Dann sind wir in der Lage, neue Erfahrungen in unser Leben einzuladen.

Und so werden wir zum bewussten Schöpfer unseres Lebens und finden zurück in unsere wahre Natur:

In die Liebe - in die Fülle - in die Freiheit.

Kosten

Eingangssitzung 90 Minuten 100.-
Folgesitzung  60 Minuten  75.-